Kochgeplauder vom 18.09.2017

I. Neu am Markt
Boskop-Äpfel, Honey-Crunch-Äpfel, Kakis und Persimon-Kakis/Vanille-Kaki sowie Satsumas (sind aber noch sehr sauer).

 

II. Die Saison ist beendet für
Delbart-Äpfel, Nektarinen weißfleischig, Paraguayos, Reine Clauden und Rhabarber.

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Auberginen, Brombeeren, roséfarbene Erdbeertrauben, Kohlrabi sowie Tomaten.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Aprikosen, Chilischoten, Erdbeeren,Litschis, Pfirsiche französisch, Mini-Pfifferlinge und Bio-Zitronen.

 

V. Wussten Sie schon,…
wie geschichtsträchtig Feigen bzw. deren Bäume sind?

Feigen stammen vermutlich aus dem Orient und sind seit mindestens 5.000 v. Chr. eine Kulturpflanze.
Die Feige ist sogar die erste Frucht die in der Bibel genannt wird, schließlich bedeckten ja bereits Adam und Eva, nach dem sie erkannt hatten dass sie nackt sind, ihre Geschlechtsteile mit den großgelappten Feigenblättern.
Die kapitolinische Wölfin soll Rom’s Gründer Romulus und Remus übrigens auch unter einem Feigenbaum gesäugt haben.
Aber auch für Buddha war der Feigenbaum wichtig, schließlich soll er unter einem Feigenbaum sitzend seine Erleuchtung erlangt haben.
Jesus hingegen verwendet den Feigenbaum in einem Gleichnis und Zöllner Zachäus kletterte extra  auf einen 10-15m hohen Maulbeerfeigenbaum um Jesus besser sehen zu können!
Lesen Sie nächste Woche an dieser Stelle mehr über die Feige und ihre gesundheitlichen Aspekte.

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender

Aktuelle Vorschau
Demnächst erwarten wir die ersten Comice-Birnen, Crossnes, Friseline und Paranüsse.
Nur noch für kurze Zeit sind Kirschen, Mini-Pfifferlinge, Preiselbeeren sowie Regina-Trauben am Markt erhältlich.
19.09.2017: Die Saison für Kirschen ist zu Ende!
20.09.2017: Ab sofort gibt es wieder unser frisches Hagebuttenmark!
 

Gewinnspiel
Für welche Stadt sind die Granatäpfel angeblich der Namensgeber?

1. Preis: 6 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner
2. Preis: 4 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner
3. Preis: 2 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 11.09.2017

I. Neu am Markt
Butterrüben/Goldrüben, Indianer-Bananen (ab Mittwoch) und Schwarze Rettiche.
 

II. Die Saison ist beendet für
Jazz-Äpfel und gelbfleischige Wassermelonen.
 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Auberginen, Kohlrabi sowie Topinambur.
 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Aprikosen, Chilischoten, Galiamelonen, Litschis, Mini-Pfifferlinge, Rote Beete Sprossen, Spinat sowie Bio-Zitronen.
 

V. Wussten Sie schon, …
wer unsere „Helden-Produkte“ des Monats sind?

Es sind die Bunten Beete!

Die Gelben Beete sind im Wesentlichen mit der Roten Beete zu vergleichen. Unter ihrer leicht orangefarbenen Schale sind sie tief dunkelgelb gefärbt. Diese Variation der Roten Beete erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Der Geschmack der Gelben Beete ist nicht so erdig wie der der Roten Beete.
Gelbe Beete können für sich alleine oder mit anderen Beetesorten zu einem gesunden und ausgesprochen schmackhaften Salat zubereitet werden. Sie können auch in hauchdünne Scheiben geschnitten und mit etwas Olivenöl zu einem Carpaccio angerichtet werden.

Die Roten Rüben sind außen und innen braunrot bis tief dunkelrot gefärbte runde Knollen, sind etwa 6-10 cm groß und wiegen zwischen 100 und 600 g. Rote Beete gelten als besonders nahrhaftes und gesundes Gemüse. Sie enthalten neben dem Provitamin A die Vitamine B1, B2, B6 und C sowie reichlich Folsäure sowie Kalium und Eisen.
Rote Beete werden unter fließendem Wasser sorgfältig gewaschen, die vorhandenen Blätter abgetrennt. Entfernen Sie Strunk, Wurzel, Blattansätze und Schale erst nach dem Kochen, so wird ein "Ausbluten" der Knolle und damit der Verlust von Saft, Inhaltsstoffen und Aroma vermieden.
Beliebt sind Rote Rüben sowohl als warme Gemüsebeilage als auch als Rohkost. Vor allem junge Rote Rüben schmecken roh ganz hervorragend und können als Salat oder als Rohkost mit Zitronensaft und Äpfeln, Nüssen oder Karotten kombiniert werden.
Bekannt ist „Borschtsch“, diese ursprünglich aus der Ukraine stammende und in Russland zum Nationalgericht avancierte Suppe aus Roten Rüben und Kraut, die im Winter heiß und im Sommer kalt gegessen wird.

Die Rot-Weißen Beete – auch Chioggia genannt –  sind im Wesentlichen mit der Roten Beete zu vergleichen. Unter ihrer leicht roten Schale verbirgt sich ein rot-weißes, ähnlich wie bei Zwiebeln ringförmig gefärbtes Fruchtfleischt. Der Geschmack der Chioggia ist nicht so erdig wie der der Roten Beete. Sie ist durch ihre eigenwillige Färbung eine willkommene optische Abwechslung.
Die Rot-Weißen Beete können für sich alleine oder mit anderen Beetesorten zu einem gesunden und schmackhaften Salat zubereitet werden. Sie können auch in hauchdünne Scheiben geschnitten und mit etwas Olivenöl zu einem Carpaccio angerichtet werden.

Die Weiße Beete gleicht optisch einer weißen Rübe, auch Navette genannt. Ihr Geschmack ist aber weniger würzig wie der der Navette, sondern sie hat einen milden "Beete-Geschmack". Die Weiße Beete besitzt sowohl eine weiße Schale als auch ein weißes Fruchtfleisch. Ihre Größe ist mit der der Roten Beete vergleichbar.
Die Weißen Beete können prinzipiell genauso zubereitet werden wie die Rot-Weißen Beete.

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender .

 

Aktuelle Vorschau
Demnächst erwarten wir die ersten Kaki-Früchte aus Italien.
Nur noch für kurze Zeit sind Kirschen, Mini-Pfifferlinge und Rhabarber am Markt erhältlich.
13.09.2017: Delbart-Äpfel sind aus!
14.09.2017: Ab sofort gibt es wieder Boskop-Äpfel und Honey-Crunch-Äpfel!

Gewinnspiel
Für welche Stadt sind die Granatäpfel angeblich der Namensgeber?

1. Preis: 6 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner
2. Preis: 4 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner
3. Preis: 2 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner

 


 

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 04.09.2017

I. Neu am Markt
Elstar-Äpfel, Kerbelwurzeln, Maroni/Esskastanien, Rosenkohl (nur auf Vorbestellung), Schälnüsse, Schwarzwurzeln sowie Spaghetti-Kürbisse.
Fotos, Tipps und Besonderheiten zu den oben genannten Produkten, können Sie in unserem
Interaktiven Saisonkalender sehen bzw. nachlesen!
Des Weiteren finden Sie ab heute wieder – siehe unten – unser neues Gewinnspiel des Monats.

 

II. Die Saison ist beendet für
Waldheidelbeeren.

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Kohlrabi und Topinambur.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Chilischoten, Galia-Melonen, Litschis, feiner gelber Löwenzahn, Mini-Pfifferlinge (die werden wohl auch nicht mehr besser, hier naht das Saisonende) und Spinat.
 

V. Wussten Sie schon, …
welche Erfolge das ÖKOPROFIT-Projekt München verzeichnen kann?

Allein die 55 Münchner ÖKOPROFIT-Betriebe des Jahrgangs 2015/2016, davon 26 so genannte „Einsteiger“ und 29 „Klub-Betriebe“, sparen bei der Realisierung der bezifferten Maßnahmen aus ihren Umweltprogrammen pro Jahr insgesamt rund 1,9 Millionen Euro ein.

Der Ressourcenverbrauch sinkt dadurch um 8,9 Millionen Kilowattstunden bei Strom, Wärme und Treibstoff (dies entspricht 4.600 Tonnen Kohlendioxid), sowie um 100 Tonnen Restmüll, 9 Tonnen Rohstoffe und 25.000 Liter Wasser.

Positive Auswirkungen des ÖKOPROFIT-Programms sind außerdem eine größere Rechtssicherheit, besser motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie verbesserte organisatorische Abläufe.

Wir von FRUITIQUE sind stolz der erste teilnehmende Münchner Obst- und Gemüsehändler neben so renommierten Traditionsbetrieben wie bspw. der Weinzelt GmbH (Oktoberfest!) oder der Entenbraterei Poschner (ebenfalls Oktoberfest) sein zu dürfen, ja , sogar
Sky Deutschland ist mit an Bord!
Quelle: Presseerklärung der Landeshauptstadt München und der IHK für München und Oberbayern zum Auftakt von ÖKOPROFIT München 2017/2018 vom 5. Juli 2017.

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender .

 

Aktuelle Vorschau
Demnächst erwarten wir die ersten Kaki-Früchte aus Italien.
Nur noch für kurze Zeit sind Aprikosen, Kirschen, Mini-Pfifferlinge, Rhabarber und gelbfleischige Wassermelonen am Markt erhältlich.
05.09.2017: Ab sofort gibt es wieder Schwarzen Rettich. Die Saison ist beendet für Jazz-Äpfel, Paraguayos und gelbfleischige Wassermelonen. Des Weiteren gibt es diese Woche Qualitätsprobleme mit Rote Beete Sprossen!

Gewinnspiel
Für welche Stadt sind die Granatäpfel angeblich der Namensgeber?

1. Preis: 6 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner
2. Preis: 4 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner
3. Preis: 2 Fl Südtiroler Grauvernatsch vom Spitzenweingut Tiefenbrunner

Die korrekte Antwort auf unser Gewinnspiel vom August lautete: Umami
Wir gratulieren unseren folgenden Gewinnern recht herzlich:

1. Platz: L. Strohmaier, 73110 Hattenhofen
2. Platz: K. Eberherr, 84533 Niedergottsau
3. Platz: J. Roscher, 73760 Ostfildern
 

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 28.08.2017

I. Neu am Markt
Regina Trauben und Zierkürbisse.

 

II. Die Saison ist beendet für
Johannisbeeren schwarz, Platerinas sowie Weinberg-Nektarinen und –Pfirsiche.

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Kohlrabi und Topinambur.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Chilischoten, Galia-Melonen, feiner gelber Löwenzahn sowie Spinat.
 

V. Wussten Sie schon, …
was sich hinter ÖKOPROFIT München verbirgt?

ÖKOPROFIT ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Landeshauptstadt München, der IHK für München und Oberbayern, der SWM GmbH und dem Abfallwirtschaftsbetrieb München. Die Landeshauptstadt München fördert mit ÖKOPROFIT Unternehmen bei der Verbesserung des betrieblichen Umwelt- und Klimaschutzes.
Bei ÖKOPROFIT werden mit kompetenter Unterstützung der Arqum GmbH praxisnahe Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, mit denen beteiligte Unternehmen Geld sparen und die Umwelt entlasten. Neben Kosteneinsparungen durch bspw. Erhöhung der Material- und Energieeffizienz wird auch der professionelle Einstieg ins Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement erörtert.
Wir von FRUITIQUE sind glücklich und Stolz, in den erlauchten Kreis so  renommierter teilnehmenden Münchner Firmen wie einer Swiss Life AG, Rohde & Schwarz oder der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität seit diesem Jahr zählen zu dürfen.
Lesen Sie nächste Woche mehr über das ÖKOPROFIT-Projekt und seinen bisherigen Erfolgen!

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender .

 

Aktuelle Vorschau
Demnächst erwarten wir die ersten Kakis und Spaghetti-Kürbisse.
Nur noch für kurze Zeit sind Rhabarber und gelbfleischige Wassermelonen am Markt erhältlich.
29.08.2017: Ab sofort gibt es wieder Elstar-Äpfel – neue Ernte aus Deutschland!
30.08.2017: Ab sofort gibt es die ersten italienischen Schälnüsse. Die Saison für Waldheidelbeeren ist beendet!
31.08.2017: Ab sofort gibt es die ersten Maroni/Esskastanien sowie Rosenkohl!
 

Gewinnspiel
Wie heißt der zuletzt entdeckte und anerkannte Geschmackssinn des Menschen??

1. Preis: 3 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
2. Preis: 2 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
3. Preis: 1 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella

 

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 21.08.2017

I. Neu am Markt
…unser nun für jedermann zugängliche einzigartige interaktive Saisonkalender..
 

II. Die Saison ist beendet für
Schwarzwurzel.

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Topinambur.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Alle Beeren, feiner gelber Löwenzahn, Spinat, Steinpilze und Thai-Chili.
 

V. Wussten Sie schon, …
was uns vergangene Woche erstmalig passiert ist?

Nun, dass wir wohl oder übel doch einem Klimawandel unterliegen, sehen mittlerweile auch sehr viele hartgesottene Gegner der Theorie/Meinung ein. Extremwetterlagen, wie große Hitze, starker Schneefall, extreme Kälte, extrem schnelle Veränderungen des Wetters, Erdrutsche, Hagelkörner in Tennisballgröße, Waldbrände, schmelzende Gletscher usw. sind nur einige Schlagworte – sicher, all dies hat es schon immer gegeben, aber nie in der Häufigkeit, selten in der Heftigkeit und nie in diesem Wahnsinnstempo – vor allem auch in Ländern dieser Welt – ich rede also nicht von bekanntermaßen gefährdeten Regionen wie dem Oderbruch oder Passau – wo solche Naturphänomene bis dato noch völlig unbekannt waren!
Obst und Gemüse leidet unter den Lebensmitteln wohl am stärksten unter diesen Witterungskapriolen, schließlich sind die meisten Kulturen der Witterung direkt ausgesetzt, ohne Sonnencreme und Sonnenschirm.
Dass wir in diesem Jahr wieder einmal oftmals mit großen Qualitätsproblemen bei immer mehr Produkten zu  kämpfen haben werden war uns klar, dass wir aber wunderschöne Erdbeeren am vergangenen Dienstag abends, Maria Himmelfahrt, am Bodensee gekauft und in einen Kühl-Lkw verladen haben war die negative Überraschung umso größer.
Was war passiert?
In München tobte ab ca. 1.30 Uhr bis 3.30 Uhr ein solch heftiges zweistündiges Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen, dass aufgrund der extremen Luftdruckschwankungen die Erdbeeren im geschlossenen und wie gesagt gekühltem Lkw zusammenbrachen. Die Früchte sind also binnen weniger Stunden zu einem einzigen Matsch mit Schimmelanteilen verkommen. Klar sind die Freilandkulturen überall inzwischen stark angegriffen, aber diese Ware war aus einem geschützten Anbau, also unter Folientunnels gezogen worden – und auch das hat nicht mehr geholfen – die Natur war stärker!

Dies sollte uns allen zu denken begeben und endlich auf die Linie eines nachhaltigen Lebens und Wirtschaftens bringen. Wir von FRUITIQUE haben uns bekanntermaßen seit einigen Jahren für diese Philosophie entschieden und fahren eigentlich – wenn auch leider viel zu langsam – von Tag zu Tag besser damit!

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

PS: Und schon zwei Tage später, siehe das Bundesliga-Eröffnungsspiel am Freitag Abend in der Münchner Allianz Arena, ein solch katastrophales Unwetter, dass in der Halbzeitpause gar nicht sicher war ob das Spiel zu Ende geführt werden kann…

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender .
 

Aktuelle Vorschau
Demnächst erwarten wir die ersten Kakis.
Nur noch für kurze Zeit sind Weinberg-Nektarinen und –Pfirsiche am Markt erhältlich.
22.08.2017: Die Saison für Platerinas ist nun zu Ende!
23.08.2017: Die Saison für schwarze Johannisbeeren ist zu Ende!
24.08.2017: Die Saison für "echte" Weinberg-Nektarinen und -Pfirsiche ist nun zu Ende!

Gewinnspiel
Wie heißt der zuletzt entdeckte und anerkannte Geschmackssinn des Menschen??

1. Preis: 3 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
2. Preis: 2 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
3. Preis: 1 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder-Archiv:



Saisonkalender - Partner - Impressum & Gewinnspielteilnahmebedingungen - Datenschutzerklärung - Widerrufsbelehrung