Kochgeplauder vom 16.01.2017

I. Neu am Markt
Barba di Frate/Mönchsbart (auf Vorbestellung!) und Uglis.

 

II. Die Saison ist beendet für
Weißer „Alba“-Trüffel (tuber magnatum).

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Es hat sich leider nichts zur Vorwoche verbessert, nein bei einigen Produkten steigen die Preise mangels der Verfügbarkeit noch weiter. Hier nochmal der Text der Vorwoche zur aktuellen Lage:

Kurz und gut, nahezu sämtliche Preise im Gemüsesortiment – v.a. Salate – explodieren, ja die Preise steigen teilweise sogar stündlich!
Grund hierfür ist die bei uns in Deutschland gewesene Kältewelle, die nun auch Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien mit Schnee, Eis und teilweise zweistelligen Minusgraden fest im Griff hat!
Momentan sind aber weniger die Preise das Hauptproblem, sondern die generelle Verfügbarkeit. Auch wenn die Kältewelle nicht allzu lange dauern sollte, werden natürlich enorme Schäden an den Folgekulturen auftreten – ein junger Salatkopf der einmal -10° hinter sich gebracht hat und evtl. erst in 3 bis 4 Wochen hätte geerntet werden sollen, kann natürlich nur noch untergeackert werden!

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Basilikum, Comice-Birnen, Puntarella und grüner Spargel.
 

V. Wussten Sie schon,…
wann die beste Zeit für den Verzehr von Blutorangen ist?

Sie ahnen es wahrscheinlich schon, von jetzt Mitte Januar bis Ende März!
Blutorangen sind meist rundliche, mittelgroße, rot pigmentierte später reifende Orangen.
Die orangefarbene bis leicht rötlich gefärbte Schale und das rötliche Fruchtfleisch hängen von der Sorte, mehr aber von den klimatischen Bedingungen ab.
Im Handel sind im Wesentlichen zweieinhalb Sorten zu finden – zweieinhalb?
Ja, die Sorten „Moro“, „Sanguinelli“ und die Tarocco – diese allerdings nur zur Hälfte, da sie eine sogenannte Halbblutorange ist. Während sich die beiden erstgenannten Sorten ideal zum Pressen eignen, sollte die Tarocco-Orange am besten „pur“ genossen werden, unter Kennern gilt sie als die beste Orange überhaupt!
Das Hauptlieferland für Blutorangen ist Italien bzw. genauer gesagt das klimatisch ideale Sizilien; geringere Ankünfte gibt es allerdings auch aus Spanien.
Die Färbung ist umso intensiver, je größer die Temperaturunterschiede (Tag/Nacht) sind und je trockener das Anbaugebiet ist.
Neben Eis, Gelees, Marmelade und Parfaits verarbeiten die Sizilianer Blutorangen beispielsweise auch zu Salat, zusammen mit weißen Zwiebeln, Chilis und
etwas Balsamico-Essig.
Nun ja, schließlich sind die Sizilianer auch der Meinung, dass wenn man täglich eine Blutorange isst oder deren Saft trinkt, man 100 Jahre alt wird!
Ich persönlich presse jetzt in der Blutorangensaison täglich ausschließlich diese rotfleischigen Orangen, haben sie doch einen extrem hohen Vitamin C Gehalt!


Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender … und jetzt auch als App erhältlich für iPhones im iTunes Store und für Android-Systeme u.a. im Google Play.

 

Aktuelle Vorschau
17.01.2017:
Die Saison für Satsumas ist zu Ende!
 

Gewinnspiel
In welchem Land wird rund 90% der Welternte des Knoblauchs produziert?

1. Preis: 3 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
2. Preis: 2 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
3. Preis: 1 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 09.01.2017

I. Neu am Markt
Gelbe Pflaumen.

 

II. Die Saison ist beendet für

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer

Kurz und gut, nahezu sämtliche Preise im Gemüsesortiment – v.a. Salate – explodieren, ja die Preise steigen teilweise sogar stündlich!
Grund hierfür ist die bei uns in Deutschland gewesene Kältewelle, die nun auch Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien mit Schnee, Eis und teilweise zweistelligen Minusgraden fest im Griff hat!
Momentan sind aber weniger die Preise das Hauptproblem, sondern die generelle Verfügbarkeit. Auch wenn die Kältewelle nicht allzu lange dauern sollte, werden natürlich enorme Schäden an den Folgekulturen auftreten – ein junger Salatkopf der einmal -10° hinter sich gebracht hat und evtl. erst in 3 bis 4 Wochen hätte geerntet werden sollen, kann natürlich nur noch untergeackert werden!

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Clementinen mit Blatt und Rambutan.
Aufgrund der Kältewelle können theoretisch allerdings bei sämtlichen Gemüseprodukten Probleme auftreten!
 

V. Wussten Sie schon,…
was Borage Cress ist?

Wer einmal Borage Cress – aus dem Hause Koppert Cress – gekostet hat, versteht, warum die Kresse im Volksmund als Gurkenkraut bezeichnet wird. Die Kresse hat einen unverkennbar frischen Geschmack mit dem leicht salzigen Aroma der Auster. Borage Cress eignet sich ausgezeichnet zur Verwendung mit Schalen- und Krustentieren oder mit leicht gegarten, mild geräucherten Fischarten. Für die Kombination mit Fleisch oder einem Steak Tartare ist Borage Cress ebenfalls ein heißer Tipp.
Der Name kommz ursprünglich aus dem arabischen Raum und ist abgeleitet von „Abu Rache“. „Abu“ bedeutet Vater und „Rache“ bedeutet schwitzen. Wenn sie Fieber haben und Borage Cress essen, wird durch das Schwitzen das Fieber gesenkt.
Borage Cress ist ganzjährig erhältlich und kann bis zu sieben Tage zwischen 2° und 7° aufbewahrt werden. Umweltbewusst unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit produziert, entspricht Borage Cress den Ansprüchen heutiger moderner Küche. Die Produkte sind sofort verwendbar, denn sie werden sauber und hygienisch angebaut.
(Quelle: Koppert Cress, Monster)


Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender … und jetzt auch als App erhältlich für iPhones im iTunes Store und für Android-Systeme u.a. im Google Play.

 

Aktuelle Vorschau
Aufgrund von – logischerweise unangemeldeten – Drogenkontrollen sämtlicher Produkte aus Kolumbien am Flughafen in Amsterdam, kommt es bei dieser Ware zu einer verspäteten Ankunft (z.B. Baby-Bananen, Kaktusfeigen, Grenadillas, Physalis oder Tamarillos).
10.01.2017: Ab sofort gibt es Barba di Frate/Mönchsbart (aus dem Treibhaus) sowie Uglis.
 

Gewinnspiel
In welchem Land wird rund 90% der Welternte des Knoblauchs produziert?

1. Preis: 3 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
2. Preis: 2 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
3. Preis: 1 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 02.01.2017

I. Neu am Markt
Cara-Cara-Orangen.

 

II. Die Saison ist beendet für

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Auberginen, Brombeeren, Feldsalat und Gurken.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Eissalat, feiner gelber Frisée, Eissalat, Steinpilze sowie Zucchini.
Die Schäden nach den unnatürlichen sintflutartigen Regenfällen in Spanien betreffen neben dem Fruchtgemüse auch Eissalat, Frisée und Romanaherzen.

 

V. Wussten Sie schon,…
welche Produkte im Jahr 2016 besonders im Trend lagen?

Dies ist zwar eine rein empirische „FRUITIQUE-Liste“ (mit keinem Anspruch auf weltweite Gültigkeit!), aber angesichts der Tatsache, daß wir doch sehr viele hochdekorierte Starköche und Luxushotels auch weit über die Grenzen Bayerns hinaus beliefern dürfen, vielleicht für den ein oder anderen wieder (die „Veröffentlichung“ der letztjährigen Aufstellung hatte erneut einen riesigen Anklang gefunden) ganz interessant und repräsentativ. Es handelt sich hierbei um einen bunten Mix aus neuen und zum Teil „alten vergessenen“ Produkten:

Grünkohl, Ingwer, Karotten bunt, Kräuterseitlinge, Kräutertöpfe (das ist ein richtiger Trend!), Pastinaken, Petersilienwurzeln, Portulak, Rosenkohl, Spinat mini sowie Süßkartoffeln.


Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender … und jetzt auch als App erhältlich für iPhones im iTunes Store und für Android-Systeme u.a. im Google Play.

 

Aktuelle Vorschau

 

Gewinnspiel
In welchem Land wird rund 90% der Welternte des Knoblauchs produziert?

1. Preis: 3 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
2. Preis: 2 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella
3. Preis: 1 Fl Centa-Rotwein 2011, des Südtiroler Starwinzers G. Pomella


Die korrekte Antwort auf unser Gewinnspiel vom Dezember lautete: Null (der Wein hat keinen Korken sondern einen Schraubverschluß!
Wir gratulieren unseren folgenden Gewinnern recht herzlich:
1. Platz: T. Lefen, 83707 Wiessee
2. Platz: D. Kunz, 32429 Minden
3. Platz: H. Schoenherz, 81735 München

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 19.12.2016

I. Neu am Markt
Bitterorangen/Pomeranzen und Tarocco-Orangen.

 

II. Die Saison ist beendet für

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Auberginen, Brombeeren, Eissalat (das Anbaugebiet in Spanien steht aufgrund von sintflutartigen Regengüssen unter Wasser!), Feldsalat, Gurken, Herbsttrompeten,
Pied de Mouton sowie Zucchini.
…und wie alle Jahre wieder an Weihnachten, kann aufgrund der viel zu geringen Frachträume weltwei,t theoretisch nahezu jeder Artikel deutlich teurer werden…

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Feigen, Limquats, Okraschoten, Pfifferlinge, Spargel grün und Steinpilze.

 

V. Wussten Sie schon,…
was wir Ihnen wünschen?

Wir möchten uns bei all unseren Kunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr recht herzlich bedanken und Ihnen, Ihren Familien und Ihren Mitarbeitern ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen!

 

In der Hoffnung auf ein gutes Weihnachtsgeschäft für uns alle und einer weiteren guten Partnerschaft in 2017 verbleiben wir

Ihr Fruitique-Team

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender … und jetzt auch als App erhältlich für iPhones im iTunes Store und für Android-Systeme u.a. im Google Play.

 

Aktuelle Vorschau
22.12.2016: Ab sofort gibt es bis Januar keinen Baby-Feldsalat mehr – er wächst einfach zu langsam!
23.12.2015: Ab sofort gibt es Cara-Cara-Orangen.

 

Gewinnspiel
Wie hoch war laut Kundenreklamationen der prozentuale Anteil an Flaschen mit einem Korkfehler beim Pinot Bianco 2015 von Tiefenbrunner, Südtirol (die besten Schätzwerte kommen in die Verlosung!)?

1. Preis: „Gourmet Night“ für 2 Personen im Genießerhotel Alpin in Achenkirch

 1 Übernachtung inkl. Genuss-Frühstück

 süße Nascherei & 1 Flasche Prickelndes am Zimmer

 „Gründler´s Kreationen“ in 7 Gängen im Gourmetstüberl serviert

 flauschige Bademäntel & Badeschuhe am Zimmer

 Entspannung im neu errichteten Saunabereich

 Hausgemachte Gewürzmischung für Sie als „give away“


2. Preis: 6 Fl Pinot Bianco 2015 von Ch. Tiefenbrunner, Südtirol
3. Preis: 6 Fl Pinot Bianco 2015 von Ch. Tiefenbrunner, Südtirol


 

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder vom 12.12.2016

I. Neu am Markt
Baby-Feldsalat.

 

II. Die Saison ist beendet für
Kaki (alternativ gibt es noch Persimon-/Vanille-Kaki, Orangeat und Zitronat.

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Auberginen, Brombeeren, Gurken und gelbe Zucchini.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Formosa-Papaya, Limquats und Steinpilze (voraussichtlich die ganze Woche!).

 

V. Wussten Sie schon,…
was Crosnes sind?

Hand auf’s Herz, ich traue mir wetten, dass weniger Menschen Crosnes als weiße Trüffel verzehrt haben; es dürfte die unbekannteste Gemüsespezialität sein, die im Handel – von Oktober bis März – erhältlich ist!
Ursprünglich gelangte dieses Wurzelgemüse unter dem Namen Stachys von Japan nach Frankreich. Erst der französische Gärtner Pailleux, führte die Stachys in Frankreich ein und benannte sie nach seiner Heimatstadt Crosne – die liegt nordöstlich von Paris, ganz in der Nähe des weltberühmten und weltweit größten Umschlagplatzes für frisches Obst und Gemüse, namens Rungis.
Diese dünnhäutigen, quergeringelten weißen „Würzelchen“ erinnern eher an Sprossen bzw. kleine Raupen!
Diese kleinen Knöllchen, auch unter dem Namen Knollenziest oder
Chinesische Artischocke
bekannt brauchen vor der Zubereitung nicht geschält zu werden – auch wenn das der ein oder andere fanatische Sternekoch macht – einfach in Butter gedämpft oder leicht angebraten, sind sie eine deliziöse Beilage.
Der Geschmack erinnert an Artischocke und Schwarzwurzeln.

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender … und jetzt auch als App erhältlich für iPhones im iTunes Store und für Android-Systeme u.a. im Google Play.

 

Aktuelle Vorschau
15.12.2016:
Ab sofort gibt es die ersten Pomeranzen/Bitterorangen und Tarocco-Orangen.

Wir gratulieren unseren nachfolgenden Gewinnern vom November nochmals!

1. Platz: L. Vogel, 71034 Böblingen
2. Platz: M. Jackisch, 04643 Geithain
3. Platz: S. Dohn, 74417 Gschwend
 

Gewinnspiel
 

Wie hoch war laut Kundenreklamationen der prozentuale Anteil an Flaschen mit einem Korkfehler beim Pinot Bianco 2015 von Tiefenbrunner, Südtirol (die besten Schätzwerte kommen in die Verlosung!)?

1. Preis: „Gourmet Night“ für 2 Personen im Genießerhotel Alpin in Achenkirch

  •  1 Übernachtung inkl. Genuss-Frühstück
  •  süße Nascherei & 1 Flasche Prickelndes am Zimmer
  •  „Gründler´s Kreationen“ in 7 Gängen im Gourmetstüberl serviert
  •  flauschige Bademäntel & Badeschuhe am Zimmer
  •  Entspannung im neu errichteten Saunabereich
  •  Hausgemachte Gewürzmischung für Sie als „give away“


2. Preis: 6 Fl Pinot Bianco 2015 von Ch. Tiefenbrunner, Südtirol
3. Preis: 6 Fl Pinot Bianco 2015 von Ch. Tiefenbrunner, Südtirol

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de

 
Kochgeplauder-Archiv:



Saisonkalender - Partner - Impressum & Gewinnspielteilnahmebedingungen - Datenschutzerklärung - Widerrufsbelehrung