Kochgeplauder vom 21.03.2011

I. Neu am Markt:
Hopfensprossen (siehe auch Punkt V.; nur für 2 – 3 Wochen und nur auf Vorbestellung!), Quitten aus Übersee, gelbe Strauchtomaten (auch nur auf Vorbestellung!), Waldmeister im Topf (noch etwas sporadisch) sowie
frische weiße Zwiebeln (das sind die mit der noch leicht feuchten Schale).

II. Die Saison ist beendet für:
Aprikosen, Cara-Cara-Orangen, Clementinen mit Blatt, Crossnes, Kerbelwurzeln, Pomeranzen/Bitterorangen und Rosenkohl.

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer:
Bohnen, Fenchel, alle Paprikasorten, Perlzwiebel, schöne Glatte/Krause Petersilie, Quitten (die Überseeware bleibt auch den ganzen Frühling und Sommer über sehr teuer!), Romanesko und Schwarzwurzeln.

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf:
Galia-Melonen und gelbe Pflaumen.

V. Wußten Sie schon,…
was Hopfensprossen sind?
Die Hopfensprossen – auch Hopfenspargel genannt – kommen aus der nördlich von München gelegenen Hallertau, dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt!
Die Hopfensprossen wachsen an den Wurzeltrieben der sieben Meter hohen Hopfenpflanzen. Die Ernte kann nur ganz behutsam von Hand erfolgen woraus sich auch der relativ hohe Preis ergibt. Die Sprossen können nur 2 – 3 Wochen – je nach Witterung im März/April – geerntet werden, aber nur solange sie noch unter der Erde sind. Sobald die zarten Keimlinge das Dunkel der Erde verlassen wachsen sie zu neuen Pflanzentrieben heran.
Dieses fast in Vergessenheit geratene und nun wiederentdeckte Gemüse läßt sich vielseitig verwenden, bspw. im Salat, als Suppe, als Beilage zu Fisch- und Fleischgerichten, ja und so manch pfiffiger Koch verwendet es in der Hallertau sogar in Desserts!

Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Aktuelle Vorschau:
Demnächst erwarten wir die ersten Nespole – die spanischen „Frühlingsboten“!
Nur noch für kurze Zeit sind Bamberger Hörnchen, Beete gelb, Beete weiß, Boskop-Äpfel, Fingerlimes sowie schwarzer Wintertrüffel aus dem Pèrigord am Markt erhältlich.
22.03.2011: Ab sofort gibt es wieder die ersten Himbeererdbeeren – sie sind allerdings noch sehr teuer!
23.03.2011: Ab sofort gibt es wieder Litschis!

März-Gewinnspiel:

Wofür steht der Name Milla, des gleichnamigen Weins?

1. Preis: 3 Flaschen Milla 2007
2. Preis: 2 Flaschen Milla 2007
3. Preis: 1 Flasche Milla 2007

Dieser großartige Südtiroler Rotwein – wir berichteten bereits im März 2007 an dieser Stelle darüber – gehört heute zu den besten Gewächsen des Landes und wurde uns freundlicherweise von unserem Freund und Starwinzer Gert Pomella für unser Gewinnspiel zur Verfügung gestellt. Lesen Sie hier mehr über den Wein und das Weingut!

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an kochgeplauder@fruitique.de . Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
„Aktuelle Vorschau“ unter www.kochgeplauder.de .

 
Saisonkalender - Partner - Impressum & Gewinnspielteilnahmebedingungen - Datenschutzerklärung - Widerrufsbelehrung