Kochgeplauder vom 19.09.2016

I. Neu am Markt
Baby-Birnen (auf Vorbestellung), Castelfranco, Halloween-Kürbisse,
unser beliebtes frisches Hagebuttenmark, Kaiser-Alexander-Birnen,
Maroni in der Stachelschale, frische grüne Oliven (zum selber Einlegen), Regina-Trauben sowie die ersten Schälnüsse.

 

II. Die Saison ist beendet für
Aprikosen, Gravensteiner-Äpfel und Paraguayos.

 

III. Diese Woche sind folgende Artikel relativ teuer
Limetten, Mangos, schöner gelber Paprika, Topinambur und Zitronen.

 

IV. Momentan treten vermehrt Qualitätsprobleme bei folgenden Produkten auf
Sämtliche Beeren leiden nach wie vor extrem unter den aktuellen Witterungsbedingungen, Carambolas, frische Erbsen,  Kräuterseitlinge, Mangos, Quitten, Steinpilze (es war viel zu lange viel zu trocken!) sowie Trevisano.

 

V. Wussten Sie schon,…
was wir von FRUITIQUE nicht unter nachhaltigem Handeln verstehen?

Ja, ich weiß, viele von Ihnen können diesen vielstrapazierten Begriff bald nicht mehr hören. Leider muss ich denjenigen zum Teil sogar Recht geben, denn auch beim Thema Nachhaltigkeit wird auch sehr viel Schindluder und Unehrlichkeit – wie in allen Bereichen des Lebens eben – getrieben.
Ein aktuelles Beispiel: Aus einer 1000 % sicheren Quelle – ich kenne die Quelle seit Jahrzehnten persönlich – ist zu vernehmen, dass die verarbeitende Industrie für Essiggurken/Gewürzgurken unbedingt eine Preiserhöhung von 6 % (u. a. zwecks Mindestlöhnen usw.) für ein Glas bayerische Gewürzgurken benötigt.
Die Gurken werden je nach dem zwischen einem Euro und zwei Euro in den bekannten Discountern angeboten, also wäre das eine „satte“  Preissteigerung von sechs bis zwölf Cent pro Glas
Und was machen die Discounter/der LEH (Lebensmitteleinzelhandel) noch?
Sie verweigern die bayerische Ware und importieren stattdessen lieber günstigere Ware per Containerschiff aus Indien, schlimmstenfalls dort auch noch von Kinderhänden mühsam für uns geerntet…
Und was machen die Discounter/der LEH noch?
Sie werden nicht müde, ihr nachhaltiges Wirtschaften permanent in teuren Radio- und Fernsehspots oder aufwändig produzierten Hochglanzbroschüren zu bewerben!
Das verstehen wir von FRUITIQUE nicht unter nachhaltigem und verantwortungsbewusstem Handeln!


Eine wunderschöne Woche wünscht Ihnen
Ihr Philipp Müller

Und wenn Sie noch viel mehr über die ganze Welt der frischen Lebensmittel erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Interaktiven Saisonkalender … und jetzt auch als App erhältlich für iPhones im iTunes Store und für Android-Systeme u.a. im Google Play.

 

Aktuelle Vorschau
Demnächst erwarten wir die ersten Esskastanien.
Nur noch für kurze Zeit sind Preiselbeeren, Reine Clauden und Rhabarber am Markt erhältlich.
20.09.2016: Ab sofort gibt es wieder Cedri, Cime di Rapa, Kakis sowie Sharon-Früchte! Die Saison für frische Preiselbeeren ist nun zu Ende, demnächst wird es Cranberrys als Alternative geben!
21.09.2016: Ab sofort gibt es Esskastanien und Schwarzen Rettich!
22.09.2016: Ab sofort gibt es die ersten Honey-Crunch-Äpfel!
 

Gewinnspiel
Sind Kaktusfeigen klimakterische oder nicht klimakterische Früchte?

1. Preis: 3 Fl Champagner Moet & Chandon Rosé
2. Preis: 2 Fl Champagner Moet & Chandon Rosé
3. Preis: 1 Fl Champagner Moet & Chandon Rosé

Bitte senden Sie uns Ihre Lösungsantwort an Gewinnspiel@fruitique.de. Teilnahmebedingungen können Sie auf der Kochgeplauder Homepage unter http://www.kochgeplauder.de einsehen.

Bitte beachten Sie auch unsere, zum Teil tägliche, Aktualisierung der Rubrik
"Aktuelle Vorschau" unter
http://www.kochgeplauder.de


Saisonkalender - Partner - Impressum & Gewinnspielteilnahmebedingungen - Datenschutzerklärung - Widerrufsbelehrung